Tetrapack-Upcycling

Mit leeren Milchpackungen kann man viele tolle Dinge herstellen, zum Beispiel Blumengefäße oder Stiftehalter. Beides wird nach dem gleichen Prinzip hergestellt. Auch einem Geschenk kann man anstelle eines gekauften Blumenstraußes mit einem Pflänzchen im Upcycling-Gefäß eine besondere, persönlichere Note verleihen. Allerdings geht es nicht allen Pflanzen darin gut, da viele Pflanzen keine dauerhaft nassen Füße mögen und ihre Pflanzgefäße deswegen besser ein Loch im Boden haben sollten. Deshalb nutze ich die Tetrapacks nur für Kakteen und alle möglichen Arten von Sukkulenten, da diese ohnehin nur wenig gegossen werden sollten.

Das Ergebnis kann so und noch viel schöner aussehen, je nach dem wie man die Tetrapacks gestaltet:

Du brauchst:

  • eine leere Milchtüte
  • Schere
  • Messer
  • Dinge zum Verzieren je nach Geschmack (z.B. Acrylfarbe)

Als erstes schneidest du ca. 1 / 3 der Milchtüte ab. Wenn du ein niedrigeres Gefäß haben möchtest, natürlich mehr. Das obere Teil kann weg.

Zerknittere nun die Tüte eine Minute lang kräftig. So lassen sich die Schichten anschließend besser voneinander lösen und es entsteht eine Knitter-Optik.

Entferne die obere bedruckte und die weiße Papierschicht darunter. Wenn die Ansätze schwer zu greifen sind, kann man sich mit einem Messer helfen.

Falte den oberen Rand nun zwei mal um. Fertig ist das Gefäß. Nun kann man es bemalen, besprühen, beschreiben oder auch einfach so lassen wie es ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s